Galerie in der Promenade

Hans Karl Kandel
Nichts fehlt.

Skulpturen in Gips

Vernissage:

Mittwoch 7. Oktober 2020, 18 - 22 Uhr

Der Künstler ist anwesend

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen!

Dauer der Ausstellung: bis 13. Dezember 2020

Finissage: Sonntag 13. Dezmebr 14 - 18 Uhr



Arbeiten von Hans Karl Kandel

Sebastian Hertrich, Salome, 2018, Acrylglas geschnitzt, ca. 176 cm hoch

Hans Karl Kandel arbeitet ausschließlich mit Gips.
Seine fragilen Objekte, bodenständig oder an der Wand geordnet, sind dem Licht verbunden. Sie wirken losgelöst von körperlicher Schwere. Alles Stoffliche gewinnt immateriellen Charakter. Die Reduziertheit seiner skulpturalen Formen wird durch das Weiß intensiviert, lässt sie zu einer Form des Zeitlosen finden.
Poesie von sinnlicher Kraft.


Abbildung: o.T.; Gips; 2020; 12,2 x 13,2 x 3,2 cm

Seitenanfang